Shiatsu

Wörtlich übersetzt bedeutet Shi-atsu «Finger-Druck». Shiatsu ist ursprünglich eine japanische Behandlungsform, die mit Händen, Ellenbogen und Knien am bekleideten Körper auf einer Matte ausgeführt wird. Shiatsu fördert das harmonische Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist. Es aktiviert die Selbstheilungskräfte auf sanfte Weise. Shiatsu ist nicht nur bei Beschwerden erfolgreich einsetzbar, es ist auch eine wunderbare Therapieform zur Entspannung und zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens. Shiatsu kann auch zusammen mit einer anderen Therapie angewendet werden, ebenso als Begleitung einer ärztlichen Behandlung, zur Unterstützung nach einem Unfall, Trauma oder nach einem Spitalaufenthalt. 

 

Wann wird Shiatsu angewendet? 

- Verspannungen und Gelenkprobleme 

- Körperliche, seelische Belastungssituationen 

- Chronischen Erkältungen 

- Stress, Müdigkeit, Burnout 

- Trauer, Lebenskrisen 

- Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden 

- In der Schwangerschaft 

- Kopfschmerzen, Migräne

- Schlafstörungen 

- Magenprobleme 

 

Fragen und Anmeldung

Für eine Shiatsu-Behandlung können Sie sich in der Praxis melden und einen Termin bei Michèle von Rotz vereinbaren. 

EMR anerkannt – Bitte erkundigen Sie sich vorgängig über Kostengutsprachen bei Ihrer Krankenkasse.

Die Behandlungen für Shiatsu finden alle im Hotel am Kurhaus am Sarnersee in Wilen statt.

praxis@risano.ch | 041 660 93 16 | Kontaktformular