MEDIZINISCHE MASSAGE

Die medizinische Massage ist die Bezeichnung für eine Therapieform, in der verschiedene Methoden zusammengenommen werden. Hauptsächlich beinhaltet die medizinische Massage die klassische Massage, manuelle Lymphdrainage, Fussreflexzonentherapie, Bindegewebsmassage, Wickel, Elektrotherapie und passiv-assistives Durchbewegen. Wir werden hier die 4 Haupttherapieformen beschreiben (klassische Massage, manuelle Lymphdrainage, Fussreflexzonentherapie und Bindegewebsmassage). 

Jährlich bilden wir uns weiter. Dies aus eigenem Interesse, aber auch, um die Anerkennung bei den Krankenkassen aufrechtzuerhalten. Dieses Wissen und auch Techniken aus anderen Methoden lassen wir in unsere Sitzungen einfliessen. Hier beschrieben sind auch das Schröpfen, das Kinesio Taping und die Dorn-Therapie.


KLASSISCHE MASSAGE

Beschwerden im Bewegungsapparat können verschiedene Ursachen haben. Neben degenerativen Auswirkungen sind häufig auch Haltungsfehler und Bewegungsmangel die Ursache. Dies führt zu Verspannungen und Muskeldysbalancen. Mittels gezielter Handgriffe beeinflussen wir die betroffenen Körperstellen und verbessern damit die Durchblutung der Muskulatur. Die klassische Massage wirkt schmerzlindernd, löst Verspannungen und fördert Ihr Körpergefühl. Zusätzlich erforschen wir mit Ihnen die Ursachen und beraten Sie, was dagegen unternommen werden kann.


MANUELLE LYMPHDRAINAGE

Diese Behandlungsform eignet sich vor allem zur Entstauung geschwollener Körperregionen, zur Schmerzlinderung und zur Stärkung der Immunabwehr. Das Lymphgefässsystem wird durch die Drainagewirkung im ganzen Körper angeregt und unterstützt. Nach einer Operation, bei einer Krankheit oder nach einem Trauma kann das Lymphsystem nicht mehr die volle Leistung erbringen. Dies kann zu Schwellungen führen, die lokal oder auch an ganzen Extremitäten auftreten können. In der Lymphtherapie wird das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe sanft und regelmässig entstaut. Die Methode eignet sich besonders:

 

- bei primären und sekundären Ödemen

- bei Schwangerschaftsödemen

- bei Traumen (Brüchen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrissen, Verbrennungen)

- vor und nach Operationen (z.B. nach orthopädischen Eingriffen wie Hüft- oder Knieprothesen)

- nach Gesichtsoperationen oder Zahnbehandlungen

- nach Tumor- und Lymphknotenentfernungen

- bei schlechter Wundheilung zur Förderung des Heilungsprozesses

- bei Morbus Sudeck

- zur Narbenbehandlung

- bei Ulcus cruris (offenen Beinen)

- zur ergänzenden Behandlung von Schleudertraumata

- bei Migräne und Kopfschmerzen

 

Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen zeigen wir Ihnen gerne, wie Sie durch eine Kombination von Kompressionsverbänden, Hautpflege und spezieller Bewegungstherapie die Heilung gezielt fördern können.

 

Zurzeit ein Spezialangebot bei Nicole della Torre, eine Stunde für nur CHF 50.– (statt CHF 120.–).

Wenn Sie das wünschen, melden Sie sich und erwähnen Sie das Spezialangebot.


FUSSREFLEXZONENTHERAPIE

Wenn Ihre Gesundheit generell eingeschränkt ist, Sie sich allgemein unwohl, lust- und kraftlos fühlen, kann Ihnen die Fussreflexzonenmassage neuen Schub verleihen. In den Reflexzonen Ihrer Füsse widerspiegeln sich sämtliche Organe, Muskeln und Körperfunktionen. Mittels einer speziellen Grifftechnik werden diese gezielt behandelt. Damit werden die belasteten Bereiche oder Funktionen Ihres Körpers stimuliert und harmonisiert.


BINDEGEWEBSMASSAGE

Wenn Sie unter funktionellen Erkrankungen innerer Organe wie Magen-Darm-, Leber- und Gallenstörungen oder unter lokalen Durchblutungsstörungen, Migräne, Wechseljahrbeschwerden oder Rheuma leiden, eignet sich die Bindegewebsmassage besonders. Durch eine spezielle Massagetechnik wird das vegetative Nervensystem positiv beeinflusst und das betroffene Organ reflektorisch behandelt, bis eine Entspannung eintritt.

 

Zurzeit ein Spezialangebot bei Nicole della Torre, eine Stunde für nur CHF 50.– (statt CHF 120.–).

Wenn Sie das wünschen, melden Sie sich und erwähnen Sie das Spezialangebot.


SCHRÖPFEN

Man unterscheidet zwischen zwei Schröpfmethoden, dem trockenen und dem blutigen Schröpfen. Wir bieten ausschliesslich das trockene Schröpfen an, da beim blutigen Schröpfen das Infektionsrisiko sehr hoch ist und diese Methode ausschliesslich von Ärzten oder Fachpersonal durchgeführt werden sollte.

 

Die Schröpfgläser werden auf schmerzhafte oder verhärtete Stellen angesetzt, um dort mit dem erzeugten Unterdruck im Schröpfglas eine lokale Mehrdurchblutung zu erreichen. Dadurch kann der Muskel besser lösen und entspannen. Ebenso kann reflektorisch über die Nervenbahnen Einfluss auf Organfunktionen genommen werden.


KINESIOTAPE

Das Kinesiotape wurde von einem japanischen Chiropraktiker entwickelt. Im Gegensatz zum herkömmlichen Tape ist das Kinesiotape viel dehnbarer und somit weniger für die Stabilität des Gelenkes zuständig, sondern unterstützt die Aktivität der Muskeln, Bänder, Lymph- und Blutgefässe. Das Tape wird sehr oft bei Sportlern angewendet, kann aber auch bei Verspannungen, Schmerzen, Lymphproblemen oder allgemein bei Verletzungen des Bewegungsapparates genutzt werden. Dies hauptsächlich in einer Kombination mit Massage oder Lymphdrainage. (Video)


DORN-THERAPIE

AUFRECHT(ER) DURCHS LEBEN GEHEN: 

Die Dorn-Therapie ist eine Behandlung des Menschen, seiner Wirbelsäule und Gelenke bei Schmerzen, Kribbeln, Taubheit etc. Diese Beschwerden können akut oder schon seit Jahren bestehen. Wegen den vielfachen Zusammenhängen im Körper kann sich eine Wirbelblockade im gesamten Körper auswirken. Die Dorn-Therapie ist keine Chiropraktik! Der Patient arbeitet immer während der Behandlung mit und spürt, was passiert, und kann dies kontrollieren. Der Patient bekommt Übungen mit, die er regelmässig ausführen sollte. Die Dorn-Therapie zielt auf die Selbstständigkeit des Patienten hin. 

Auch bei Säuglingen und Kindern kann die Dorn-Therapie angewendet werden. Durch ihre Sanftheit wird sie von Kindern sehr gut toleriert. (Quelle und mehr Infos auf: www.igmdt.de, Internationale Gesellschaft für medizinische Dorn-Therapie e.V.)


Fragen und Anmeldung

praxis@risano.ch | 041 660 93 16 | Kontaktformular